Philosophische Lebensberatung


Weisheit für die Seele – Wege zu sich selbst

Probleme, Blockaden und Krisen angehen – benennen – verstehen – verändern.

Philosophische Lebensberatung richtet sich an Menschen, die an einer bestimmten Stelle ihres Lebens nicht weiter kommen – sei es, daß sie auf die immer selben Probleme und Konflikte stoßen, sei es, daß sie sich in einer schweren Krise befinden, sei es, daß eine weitreichende Entscheidung ansteht oder sei es, daß ein grundsätzliches Empfinden der Unzufriedenheit und ein Bedürfnis nach Neuorientierung Raum greift. Hier eröffnet die Beratung unter philosophischer Leitung wesentliche neue Perspektiven und Hilfen zu einem anderen Umgang mit dem Anstehenden, die schließlich zu einer veränderten Haltung und einer Klärung der Grundsituation führen.
 Das philosophische Gespräch ist aber auch für diejenigen hilfreich und erschließend, die sich mit einer bestimmten Fragestellung oder Problematik auseinandersetzen und hierin eine Erweiterung ihres Horizonts suchen. So kann die philosophische Beratung auch in Fragen nach dem Ideal der Liebe, dem Umgang mit anderen, dem Älterwerden oder in Glaubensfragen weiterhelfen und auf einen guten Weg weisen.

Wenn Sie philosophische Beratung in Anspruch nehmen, können Sie ganz persönliche Anliegen im Spiegel einer denkerischen Reflexion angehen und bewältigen; denn sobald es gelingt, bestimmte Konstellationen und Zusammenhänge zu benennen und zu verstehen, ist der Grundstein zu einer Bewältigung bereits gelegt. Gerade deshalb ist Philosophie von alters her auch Lebenskunst – die Kunst, das eigene Leben besser und bewußter führen zu können.

Wie ist die philosophische Lebensberatung methodisch orientiert?

Das Zentrum der philosophischen Lebensberatung ist der Dialog, der nach sokratischer Methode die eigenen, noch nicht durchdachten und geklärten Gedanken ans Licht bringt. Mit Hilfe der philosophischen Beratung gelingt es, andere Perspektiven zu gewinnen, Situationen anders einzuordnen, bedrängende Fragen klarer zu verstehen und gezielter anzugehen – und schließlich einen Weg zu finden, der einen anderen Umgang mit dem ermöglicht, was als belastend und blockierend empfunden wird.

Zeigt sich, daß Blockaden oder bestimmte Verhaltensmuster einen tiefer liegenden Ursprung haben, ziehe ich zudem die systemisch orientierte Arbeitsmethodik hinzu, die entweder mit Figurenaufstellung am Brett arbeitet oder auch in einer Aufstellung mit Personen praktiziert wird. Hier kann weiterführend an Problemen der persönlichen Lebens- und Familiengeschichte gearbeitet werden, die auf diesem Wege zur Lösung und Neuordnung geführt werden.

Was unterscheidet den philosophischen Dialog von anderen beratenden Gesprächen oder coachings?

Die Art und Weise, in der ich Gespräche im Rahmen einer philosophischen Lebensberatung führe, steht in Nachfolge der sogenannten Sokratischen Methode, jener besonderen Dialogführung, die Sokrates praktizierte und die uns in den Dialogen Platons überliefert ist. Das bedeutet, daß es keine konkreten Zielvorgaben und Lösungswege gibt, die dem Klienten angetragen werden. Statt dessen klärt sich im gemeinsamen Dialog, was der Klient selbst denkt und will – auch wenn es ihm bisher noch nicht bewußt war.

Sokrates selbst bezeichnete seine Gesprächsführung als Hebammenkunst – und diese Wortprägung ist ebenso schön wie beziehungsreich. Die Gedanken, Erkenntnisse, Einsichten, das tiefere Verstehen werden von den Fragenden und Mitredenden selbst zur Welt gebracht, aber es bedarf der kundigen Begleitung und Hilfestellung, um solches Denken zu befreien und wirklich werden zu lassen. Dort, wo etwas nicht weitergelangt, stockt oder sich fruchtlos im Kreise dreht, hilft die Hebamme, den heilsamen Prozeß des Gebärens (im übertragenen Sinne) fortzuführen, ihn voranzutreiben und zur Vollendung zu bringen. Das Gebären steht dabei für einen Vorgang des Aus-sich-Herauslassens, zur Erscheinung-Bringens und der Befreiung zu eigener Gestalt. Das Medium dieses Geburtsvorgangs ist der Dialog. Im philosophischen Dialog kommt etwas zur Welt, was so vorher noch nicht dagewesen ist: neue Sichtweisen, Einsichten und Fragen ebenso wie Impulse zu einer anderen Lebensweise.

Dem philosophischen Dialog liegt ein schöpferischer Akt zugrunde: zusammen bringen wir etwas hervor, was so noch nicht dagewesen ist, miteinander erschaffen wir einen neuen Aspekt der Welt und bringen etwas von dem zur Erscheinung, was wir selbst sind. In diesem Sinne führt die philosophische Lebensberatung zu einem lebendigen Denken, das aus dem Leben kommt und ins Leben führt.

Organisatorisches:
Termine nach Vereinbarung, Dauer: 60 (60,- €) oder 90 (90,- €) Minuten. Erstgespräch 75,- €

Zurück an den Anfang der Seite