Lyriksalon


Gedichte: Hören – Besprechen – Verstehen – Weiterdenken

Gedichte erleben und Verstehen

Freitag, 17. März 2017
Freitag, 23. Juni 2017


Kostenbeitrag: 20,- € Mit Anmeldung!

Am Anfang steht das Hören auf das gedichtete Wort:
Mit Rezitationen unterschiedlicher Gedichte in Verbindung zu Musikimprovisationen führen wir in den Abend ein.
Im gemeinsamen Austausch geht es dann zunächst darum, einen eigenen Zugang zu diesen Gedichten zu finden. Darüber hinaus wollen wir die Fragen verfolgen, die aus den Gedichten zu uns sprechen, um so das eigene Verstehen zu vertiefen und uns damit dem Anspruch der Dichtung zu stellen.
Zu jedem Lyrik-Salon gibt es einen thematischen Faden, der die Gedichte unterschiedlicher Autorinnen und Autoren verbindet.

Gedichte – ein Kapitel für sich…

Oftmals berührend und bewegend, manchmal aber auch schwer zugänglich, unverständlich – herausfordernd allemal. Wir eröffnen im Lyrik-Salon einen Raum, in dem eine besondere Begegnung mit Lyrik möglich wird, die letztlich zu einer Selbstbegegnung werden kann.
Dabei nehmen wir in unserem Lyrik-Salon den Ausgang von einer stimmungshaften Empfindung, die in den Gedichten zu Grunde liegt und durch die improvisierte Musik ergänzt und verstärkt wird. Darüber hinaus aber stellen wir zur Frage, inwieweit in dem dichterischen Wort etwas über das grundsätzliche Sein des Menschen gesagt wird – und ob es sogar der Dichtung vorbehalten ist, hier letzte Aufschlüsse geben zu können. Diese Verweisungen und Spuren zu erkennen und aufzunehmen führt schließlich dazu, selbst schöpferisch verstehend zu werden. Darin aber liegt die höchste Kunst der Dichtung: uns zu eigenen Gedanken zu führen, die uns erhellen, wer und was wir sind.

Organisatorisches:
Bei einem angenehmen Getränk begegnen Sie Gedichten durch Rezitation und ergänzende Improvisation. Im Anschluß daran folgt eine philosophisch-hermeneutische Gedichtauslegung, wie sie nur bei uns zu finden ist.

Dauer der Veranstaltung: ca. 2 Stunden